Sind Sie der Auszubildende?

Kurzes Interview mit dem Hoteldirektor Josua Asbach

Laut IHK  bist Du der jüngste Hoteldirektor Deutschlands (Stand 2014). Wie fühlt sich das an?

Die Herausforderung, als junger Mensch solch ein Team zu leiten, motiviert mich jeden Tag aufzustehen. Ich freue mich solch ein Hotel zu bewirten, den Gästen etwas darbieten zu dürfen und dabei zu wissen, dass mich so viele Leute unterstützen. Ich bin stolz, diese Aufgabe machen zu dürfen.

Wie reagieren die Gäste auf Dich?

Trotz des Titels „Hoteldirektor“,  ist es mir wichtig, aktiv an der Rezeption und im Service mitzuarbeiten. Zudem sehe ich mit meinen 26 Jahren noch ziemlich jung aus. Daher kommt es im Rezeptions- oder Servicedienst vor, dass ich gefragt werde, ob ich der Auszubildende bin oder ob der Hoteldirektor im Haus sei. Wenn ich dann sage, dass der Hoteldirektor vor Ihnen steht, fragen mich die Leute meist sehr erstaunt, wie ich das geschafft habe und wie ich mit der Verantwortung in meinem Alter umgehe. Oft schmunzel ich über diese Reaktionen, fühle mich zugleich aber auch ein bisschen geehrt.

Wie gehst Du denn mit der Verantwortung um?

Verantwortung ist ein roter Faden in meinem Leben. Ich habe keine Angst vor ihr, ich mag sie. Und im Hintergrund habe ich viele fachlich sehr gute Leute – ohne ein gutes Team geht es nicht! Jeden Morgen stehe ich mit dem Bewusstsein auf, diese Verantwortung zu tragen und sinnvoll und vorsichtig mit ihr umzugehen, denn ich liebe meinen Job. Diese Leidenschaft und das Wissen, dass Gott an meiner Seite ist, geben mir Stärke im Alltag.

Was ist Dir wichtig in Deinem Job?

Es liegt mir sehr am Herzen, dass ich auch weiterhin ein Hoteldirektor bin, der anfassbar ist, statt lediglich im Hintergund zu agieren. Ich bin Vollblut-Gastronom und habe keine Scheu vor Putzlappen, Tische schleppen oder Toiletten reinigen.

Hast Du ein Motto, mit dem Du Deine Tage beginnst?

Alles für den Gast.

Zur Person

2005 – 2008Ausbildung zum Hotelfachmann  zwischen Weinbergen und Touristen in einem rheinlandpfälzischen Land- und Weinhaus.
2009 – 2012Zivildienst  in einem Gruppen- und Tagungshaus im Gießener Raum. Seine Freude am Umgang mit den Gästen und seine fachliche Kompetenz beförderten ihn schnell zur Assistenz der Geschäftsleitung.
2012Neue Abenteuer werden gesucht und sein Weg führt ihn in den Westerwald. Im Mai beginnt er als Serviceleiter in der Glockenspitze. Im November wird er Assistent der Geschäftsleitung.
2014Josua Asbach wird Hoteldirektor in der Glockenspitze.

 

Josua Asbach ist 1989 in Obernhof an der Lahn geboren und aufgewachsen.